Textbausteine für Rettungsstelle und Konsil
(Psychiatrie)

Dieses exklusive Modul ermöglicht dir die einfache Dokumentation von kurzen diagnostischen Einschätzungen und Therapieempfehlungen für das psychiatrische Konsil und die Arbeit in der Rettungsstelle. Erfahrungsgemäß sind die Fragestellungen, um die es sich im Rahmen dieser Tätigkeit dreht, oft ähnlich. Somit ist es zeitaufwendig, immer wieder die gleichen Texte per Hand zu schreiben oder aus eigenen Textvorlagen einzelne Teile mit Copy+Paste zusammenzukopieren. Dieses Modul enthält über hundert Textbausteine, die sich mit dem gewohnt hohen Bedienkomfort des Psychopathologiemoduls zusammensetzen lassen.

Unterstützer von Befundomat.de setzen sich nicht nur für den werbefreien Fortbetrieb des gesamten Projektes ein, sondern erstellen sich mithilfe weniger Klicks kompetente Stellungnahmen. Die vorgeschlagenen Textbausteine stellen dabei selbstverständlich nur Beispiele für die typische Dokumentation dar und sind keinesfalls als direkte therapeutische Empfehlungen zu verstehen.

Modul: Rettungsstelle und Konsil (Psychiatrie) - Vorschau - Bild 1
Vorschau zur Funktionsweise des Moduls Rettungsstelle & Konsil (Psychiatrie)

Panikattacke

Diagnostische Einschätzung:

Empfehlung:

Depression

Diagnostische Einschätzung:

Empfehlung:

Schizophrenie

Diagnostische Einschätzung:

Empfehlung:

Demenz

Diagnostische Einschätzung:

Verlauf und Empfehlung:

Delir

Diagnostische Einschätzung:

Empfehlung:

Sucht

Abhängigkeitserzeugende Substanzen:

Diagnostische Einschätzung:

Entzugssyndrom:

Empfehlung:

Borderline-Persönlichkeitsstörung

Diagnostische Einschätzung:

Empfehlung:

Allgemeine Textbausteine

Rettungsstelle:

Konsil:

Quellen

1) ICD-10-GM, Systematisches Verzeichnis. Die Erstellung erfolgte unter Verwendung der maschinenlesbaren Fassung des Deutschen Instituts für Medizinische Dokumentation und Information (DIMDI) (zuletzt abgerufen am 26.04.2019 unter diesem Link). Bei diesem Modul handelt es sich um ein abgeleitetes Mehrwertprodukt dieses Dokuments und die Weitergabe erfolgt gemäß den (unter § 5 Abschnitt 5) genannten Vereinbarungen (verfügbar unter diesem Link).

2) DGPPN, BÄK, KBV, AWMF (Hrsg.) für die Leitliniengruppe Unipolare Depression*. S3-Leitlinie/Nationale VersorgungsLeitlinie Unipolare Depression – Langfassung, 2. Auflage. Version 5. 2015 [abgerufen am 18.05.2019]. DOI: 10.6101/AZQ/000364. unter www.depression.versorgungsleitlinien.de. (*Organisationen, die in der Leitliniengruppe kooperierten: DGPPN, BÄK, KBV, AWMF, ACKPA, AkdÄ, BPtK, BApK, DAGSHG, DEGAM, DGPM, DGPs, DGRW, BDK, BDP, BPM, BVDN, BVDP, BVVP, CPKA, DÄVT, DFT, DGGPP, DGPT, DGVT, DPG, DPV, DPtV, DVT, GwG, Stiftung Deutsche Depressionshilfe).

3) Tomasi R, Dossow V: Delir-Prophylaxe und Behandlung, 2014. (zuletzt abgerufen am 27.06.2019 unter diesem Link)

4) Klein HE: Facharztprüfung Psychiatrie und Psychotherapie: 1000 kommentierte Prüfungsfragen, 2011, Thieme.

5) Bandelow B, Wiltink J, Alpers GW, Benecke C, Deckert J, Eckhardt-Henn A, Ehrig C, Engel E, Falkai P, Geiser F, Gerlach AL, Harfst T, Hau S, Joraschky P, Kellner M, Köllner V, Kopp I, Langs G, Lichte T, Liebeck H, Matzat J, Reitt M, Rüddel HP, Rudolf S, Schick G, Schweiger U, Simon R, Springer A, Staats H, Ströhle A, Ströhm W, Waldherr B, Watzke B, Wedekind D, Zottl C, Zwanzger P, Beutel ME. Deutsche S3-Leitlinie Behandlung von Angststörungen. www.awmf.org/leitlinien.html (2014). (zuletzt abgerufen am 28.06.2019 unter diesem Link)

6) AWMF, DGPPN, DG-SUCHT (Herausgeber): S3-Leitlinie „Screening, Diagnose und Behandlung alkoholbezogener Störungen“ (zuletzt abgerufen am 28.06.2019 unter diesem Link)